español

english

Adventure trips to Patagonia Argentina

rafting multisport Andes crossing trip from Argentina to Pacific Chile

Patagonia location map - Rafting Andes crossing multisport adventure Gesamte Reisedauer: 24 Tage, 23 Nächte

Gesamte Fahrstrecke: etwa 3000 kilometer

Beste Reisezeit: Januar bis März

Sie besuchen: San Carlos de Bariloche, San Valentín - San Rafael gletscher, Puyuhuapí, Cueva de las Manos, El Chaltén, Fitz Roy, Cerro Torre, Perito Moreno gletscher, El Calafate.

Preis: Kontaktieren Sie uns
! nicht inkl. Flug über das Inlandeis. (Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen)

patagonia Eingeschlossene Leistungen: 23 Übernachtungen in Hosterías, Bungalows und Estancias, im DZ oder Dreibettzimmer mit Frühstück. Transfers und Citytour mit deutscher Führung in Buenos Aires. Bergführer in Bariloche und auf estancia La Oriental. Tour in Minibus Mercedes Sprinter mit Fahrer und Reiseleiter. Gesamte Benzinkosten. Alle Ausflüge laut Programm. Flug über den San Valentin zur San Rafael-Lagune. Eintritte in Nationalparks.




Lanin volcano - Patagonia argentinatravel adventure south america multisport adventureitinerary

Tag 1:
Ankunft in Buenos Aires. Privattransfer zum Hotel,
1 Übernachtung im Hotel an der Recoleta.



Tag 2:
Um 9 Uhr Citytour (3 Stunden), dann Transfer zum Inlandsflughafen, Flug nach San Martín de los Andes, Treffen mit Reiseleiter und Fahrer,
2 Übernachtungen in gemütlicher Hostería.
Lanin volcano - Patagonia argentina


Tag 3:
Ganztagesausflug zum Nationalpark Vulkan Lanin, erst durch die hier sehr farbige und kontrastreiche Steppe Patagoniens, dann durch uralte Araukarienwälder, ein Baum, der nur hier vorzufinden ist. Pic nic am Ufer des sehr schönen Lago Tromen, am Fuße des gewaltigen Volcán Lanin.




san carlos de Bariloche, Patagonia argentinaTag 4:
Fahrt über die Straße "der sieben Seen" südwärts nach Villa La Angostura, wo wir auf den riesigen Nahuel Huapí-See stoßen und an ihm bis nach Bariloche entlang fahren.
2 Übernachtungen in einer gemütlichen Posada Nähe Llao-Llao.

Fahrstrecke:
160 km.




Tag 5:
san carlos de Bariloche, Patagonia argentinaTageswanderung mit Bergführer zu einen der sehr vielen und begehrten Ziele dieser beeindruckenden Seenlandschaft. Bei etwas Glück können wir etliche Kondore über unserem Weg kreisen sehen.




Tag 6:
Fahrt in Richtung Süden nach El Bolsón, bekannt durch seine sehr guten Bedingungen für den Beeren- und Obstanbau, wie auch Bierproduktion. Nachmittags geht es weiter bis Esquel, ein Paradies für Fliegenfischer und Kayakfahrer.
1 Hotelübernachtung

Fahrstrecke: 320 km.

San Valentín  General Carreras Chile

Tag 7:
Weiterfahrt über die Grenze von Futaleufú nach Chile bis zur Carretera Austral bei Villa Santa Lucía, da in Richtung Süden durch den Nationalpark Queulat bis Puyuhuapi, 2 Übernachtungen in herrlicher Hotel- und Bungalow-Anlage El Pangue. Die Bewohner von Puyuhuapi sind hauptsächlich Nachkommen deutscher Einwanderer, die hier einen regen Handel und eine noch heute bestehende Teppichindustrie aufgebaut haben.

Fahrstrecke: 240 km


general carreras lake - Chile
Tag 8:
Ausflug zum Hängegletscher 15 km südlich von Puyuhuapi mit 3 stündiger Wanderung durch den tiefsten Regenwald bis zum Aussichtspunkt direkt gegenüber vom Gletscher.
Übernachtung wie Tag zuvor.



Tag 9:
Heute geht es wieder südwärts, weiter bis Coihaique. Auf dieser Teilstrecke wird der Wald zunächst beeindruckend dichter und feuchter im Queulat NP, was zuletzt einer offeneren und landwirtschaftlich genutzten Gegend weicht.
Übernachtung in Hostería.

Fahrstrecke: 220 km



Cerro Castillo, Chile Tag 10:
Weiter geht es auf der Carretera Austral, durch herrliche Weidelandschaft einen Pass hinauf und am von seinen Formen her sehr beeindruckenden Cerro Castillo (Castillo bedeutet Burg) vorbei. Rechts liegt der Hudson-Vulkan, der weite Landstreifen in Chile und Argentinien das letzte Mal im August 1991 unter Asche legte. Wir fahren bis nach Puerto Guadal.
3 Übernachtungen in einem Lodge in einer herrlichen Umgebung fast unberührter Natur gelegen.

Fahrstrecke: 280 km




Tag 11:
capilla de marmol caves - San valentin Chile Ein absolutes highlight hier ist das Nördliche Inlandeis und die Laguna San Rafael, eines der größten Attraktionen im chilenischen Patagonien. Aus dem nördlichen Inlandeis heraus fließt der San Valentín-Gletscher (auch San Rafael-Gletscher genannt) direkt in die Meereslagune. Dieses Naturspektakel überfliegen wir, landen auf einer Piste mitten im Urwald, in einem Zodiakboot bleiben wir zwischen schwimmenden Eiskolossen vor der Gletscherfront stehen, was das Beobachten der Eisabbrüche aus nächster Nähe erlaubt. Es bietet sich uns eine der unglaublichsten "Polarszenen" überhaupt. Uns umgeben kleine Buchten, Kanäle, Fiorde, immer tiefster Wald bis an die Meeresküste heran, eine Unmenge von Schwarzhalsschwänen ziehen hier ihre Jungen groß.



Tag 12:
Pueyredón lake Patagonia Noch eine Attraktion sind die Felsformationen aus reinstem Granit, die sich am Seeufer in Puerto Tranquilo befinden und die wir von einem Boot aus besuchen.



Tag 13:
Fahrt die sehr schöne Panorama-Strasse am See entlang nach Argentinien, wo wir auf die unendliche Weite der Patagonischen Steppe treffen, ein beeindruckender Gegensatz zu der Natur an der Carretera Austral. Hier treffen wir auf die berühmte Ruta 40, wo es Richtung Süden geht. Unsere erste Halt machen wir auf der sehr alten und typischen Estancia Telken, von ihren jahrzentelangen Besitzern geführt.
Hier übernachten wir 2 Tage.

Fahrstrecke: 210 km


Cueva de las manos - south america aboreegine paintings
Tag 14:
Kurze Fahrt und anschließende 2 Stunden-Wanderung unter Führung eines Ortskundigen durch Höhlenmalereien, die Cueva de las Manos. Herrliche Sicht auf den Río de Pinturas, der sich seinen Weg durch eine tiefe Schlucht bahnt, von riesigen Felswänden umgeben . Die Malereien - vor allem Hände - an Felsvorsprüngen, die vor klimatischen Einflüssen geschützt waren, sind Zeugnisse alter Indianerkulturen von vor 9000 Jahren.
Übernachtung wie Tag zuvor.



Patagonia fox
Tag 15:
Erst geht es noch etwas südwärts, dann in den Westen, den Anden und dem gewaltigen Cerro San Lorenzo entgegen . Im wohl schönsten Nationalpark Patagoniens, Perito Moreno, liegt die Estancia La Oriental idyllisch am Ufer des Lago Belgrano.
3 Übernachtungen

Fahrstrecke: 290 km


San Lorenzo mount Patagonia steppe - Argentina
Tag 16:
Wanderung am Lago Belgrano entlang zur Erkundung dieser wilden und vom Wind geprägten Landschaft, im Hintergrund der beeindruckende Cerro San Lorenzo und das Erleben der patagonischen Natur in nahezu unberührtem Zustand. Hunderten von Guanacos begegnet man hier, meist sehr neugierig aber auch scheu.





Tag 17:
Belgrano lake Patagonia steppe - ArgentinaBei gutem Wetter Wanderung in Richtung Basislager vom San Lorenzo, das Tal des Rio Lácteo entlang. (vor Ort je nach Wetter zu entscheiden), oder Reittour zur "Condorera" (Kondor-Felsen) der Estancia als Option möglich, mit herrlicher Aussicht auf die unbeschreibliche Weite Patagoniens.




Tag 18:
Heute geht die Fahrt zurück auf die Ruta 40 und weiter durch einsame Steppen- und Tafelberglandschaften in Richtung Osten. Halt auf halber Strecke nach El Chaltén und Übernachtung auf der Estancia La Angostura, ein Vogelparadies inmitten der patagonischen Weite

Fahrstrecke: 230 km auf Schotter.


San Martin lake Patagonia steppe - Argentina
Tag 19:
Nun wieder auf der Ruta 40 geht es weiter durch wunderbare Landschaftstreifen. Ganz selten ist ein Haus oder eine abgelegene Estancia zu sehen. 30 Km nach dem kleinen Dorf Tres Lagos geht die Fahrt wieder in Richtung Westen, bis El Chaltén, Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen am Fitz Roy und Cerro Torre.
2 Übernachtungen in einem schönen Landhaus(früher Estancia).

Fahrstrecke: 270 km auf Schotter.



El chalten Fitz Roy mountain Patagonia ArgentinaTag 20:
Trekkingtour auf eigene Fausd zur Laguna de los Tres , am Fuße des Cerro Fitz Roy, der berühmteste Berg der südpatagonischen Anden. Drei Stunden geht es durch wunderschöne Wald- und Berglandschaften bis zum Basislager Rio Blanco, immer wieder der Cerro Fitz Roy und seine granitenen Nachbarn in Sicht. Nun folgt ein stetiger und steiler Anstieg bis zu der, dem Fitz Roy vorgelagerten, Laguna de los Tres, ein grandioser Aussichtspunkt auf den beeindruckenden Berg. Gehzeit: 7 - 8 Stunden mit einem Höhenunterschied von 800 m. Leichte bis mittelschwere Wanderung.
Übernachtung wie Tag zuvor.

cerro torre - patagonia

Tag 21:
Trekking auf eigene Faust zur Laguna Torre, am Fuß des legendären Cerro Torre, einer der schwierigsten Bergsteigerziele auf der Welt. Seine über 1400 m hohen Steilwände aus glattestem Granit lassen dies leicht nachempfinden, wobei das Klima der Hauptfaktor ist, weshalb die Bergsteiger oft monatelang mit dem endgültigen Gipfelansturm warten müssen. Atemberaubend schön bietet sich hier ein Blick, von der Laguna Torre aus, auf eine ganze Reihe von windumtosten Granitnadeln und gewaltigen Gletschern. Gehzeit: ca. 6 Stunden mit einem Höhenunterschied von 300 m leichter Wanderung. Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach El Calafate, am Lago Argentino.
2 Übernachtungen auf Estancia Huyliche mit herrlichem Blick auf den See. .

Fahrstrecke: 220km auf Schotter.

perito Moreno Glacier - Patagonia


Tag 22:
Tagesausflug auf dem Schiff zu den Gletschern Onelli, Spegazzini und Upsala, umgeben von riesigen Eisbergen, die im nördlichen Arm des Sees schwimmen.
Übernachtungen auf Estancia Huyliche



Tag 23:
perito Moreno Glacier - PatagoniaFrühmorgens Ausflug zum Perito Moreno-Gletscher, 90 km entfernt von Calafate. Dieser weltberühmte Gletscher ist einer der großen Attraktionen Südpatagoniens. Als unvergeßliche Eindrücke hinterbleiben die tosend in den See stürzenden Eisabbrüche. Nachmittags Abschied von Fahrer und Führer, Flug nach Buenos Aires,
Transfer zum Hotel, 1 Übernachtung.



Tag 24:
Transfer zum internationalen Flughafen. Abflug.


Tango show San telmo Buenos Aires Preise: Kontaktieren Sie uns
!

patagonia Eingeschlossene Leistungen: 23 Übernachtungen in Hosterías, Bungalows und Estancias, im DZ oder Dreibettzimmer mit Frühstück. Transfers und Citytour mit deutscher Führung in Buenos Aires. Bergführer in Bariloche und auf estancia La Oriental. Tour in Minibus Mercedes Sprinter mit Fahrer und Reiseleiter. Gesamte Benzinkosten. Alle Ausflüge laut Programm. Flug über den San Valentin zur San Rafael-Lagune. Eintritte in Nationalparks.

Nicht eingeschlossene Leistungen: Mahlzeiten. Trinkgelder. Reiseversicherung.

Falls Sie unter diesen Angeboten nichts finden, was Ihren Vorstellungen entspricht, bitte schauen Sie bei unseren Individualreisen nach, indem Sie hier clicken


Reiseinfo über Patagonien| Unser Reisekonzept | Unsere Reisen| Individuelle Reisen | Termine und Preise | Luxusreisen| Wir über uns | Kontaktieren Sie uns| Weitere links |Home




Patagonia Road
telefon: (++54-294) 4448579 cel. (0294) 154560274 - intl': (++54-9-294) 4560274
e-mail: info@patagonia-road.com / http://www.patagonia-road.com
Chopin 83 - Llao-Llao (8400) San Carlos de Bariloche - (Patagonia) - Río Negro - Argentina

Design and development 2000 - 2011© All copyright reserved
It is forbidden to copy partially or the whole design without authorization of K2 webdesign or the photographers
San Carlos de Bariloche